Matratzen

Wie man sich bettet, so liegt man, sagt schon ein Sprichwort. Auf ein bequemes Sofa, einen komfortablen Stuhl oder einen optimal abgestimmten Autositz legen wir Wert. Doch lange nicht jeder macht sich Gedanken über die richtige Matratzen, ihre Qualität, ihre Haltbarkeit und ihren Einfluss auf unsere Gesundheit. Bedenken wir doch einmal, dass wir etwa ein Drittel unseres Lebens im Bett verbringen, da spielt die ideale Schlafunterlage eine sehr bedeutende Rolle. Wer sich genauer informiert, dem fällt die Entscheidung zur Auswahl der richtigen Matratze aus dem vielfältigen Angebot sehr viel leichter.

Wer morgens müde ist, eine Matratze sein eigen nennt, die älter als fünf Jahre ist oder im Hotel besser schläft als zu Hause, sollte sich so schnell wie möglich nach einer neuen Matratze umsehen. Doch welche Variante ist die richtige? Vor dem Kauf sollten Sie sich auf jeden Fall durch einen Matratzen Test Informationen holen. Wer Matratzen online kaufen möchte, der findet einige günstige Shops, wie Amazon, Betten Braun, Schlafwelt, Erwin Müller und Bettenrid. Dort gibt es nicht nur günstige Preise, sondern auch hervorragenden Service.

Beim Matratzen Kauf worauf achten

Ein wichtiger Faktor beim Matratze kaufen ist natürlich der Preis, eine gute Schlafunterlage kostet den einen oder anderen Euro mehr. Eine Qualitäts-Matratze ist kaum unter hundert Euro zu haben. Zu viel sollten Sie allerdings auch nicht ausgeben, der Betrag sollte im dreistelligen Bereich bleiben. Mehr für gute Matratzen zu bezahlen bedeutet nicht automatisch Zufriedenheit, besseren Schlaf oder mehr Komfort. Im Matratzen Test schneiden einzelne Arten von Bettunterlagen in Punkto Schmerzerleichterung und -Vorbeugung besser ab. Günstige Matratzen im Niedrig- oder Mittelpreissegment können im Test der Matratzen oft problemlos mit Luxus-Matratzen mithalten. Informieren Sie sich also vor dem Kauf in einem Ratgeber für Matratzen oder im Matratzen Test.

Zu den Sparangeboten bei AMAZON !!

Die einzelnen Matratzen unterscheiden sich zum einen durch ihre Füllungen, Kaltschaum, Federkern- oder Latexmatratze, jede hat ihre Vor- und Nachteile und für’s Kinderzimmer sollten Sie eine spezielle Baby- und Kinderbett Matratze kaufen. Dies ist wichtig, damit die Kinder einen erholsamen, gemütlichen und gesunden Schlaf haben. Neben dem bequemen Liegen ist es wichtig, dass die Schlafunterlage frei von Schadstoffen ist, also Augen auf beim Matratzen Kauf. Ein weiteres Kriterium ist der Härtegrad, Härtegrad 1 ist weich und für leichtgewichtige Menschen gedacht, der mittlere Härtegrad 2 eignet sich für Personen bis 80 kg und die Härte 3 für Menschen über 80 kg Körpergewicht. Insbesondere eine Kinderbett Matratze sollte richtig gewählt werden und auf das Schlafbedürfnis der Kleinen abgestimmt sein.

Federkernmatratzen
Fangen wir bei den  Federkernmatratzen an, sie sind die preisgünstigste Matratzen-Art auf dem Markt. Wie der Name schon sagt, verfügen diese Liegeunterlagen über Stahlfederkerne. Als Bonnell-Federkernmatratze ist die Feder leicht tailliert ausgeführt, diese Art von Federkern ist nicht so elastisch wie etwa Leichtfederkerne und Endlosefederkerne. In der Ausführung als Taschenfederkern sind die Kerne in Stoff eingenäht, die Reihen sind verklebt oder verklammert. Die Metallfeder der Tonnentaschenfederkerne besitzen eine bauchige Form und dadurch viel Flexibler. Je nach Qualität besteht die Polsterung über den Federn aus Schaumstoff, der Matratzenbezug aus Baumwolle.

Latexmatratzen
Diese Art von Matratzen wird aus synthetischem oder natürlichem Latex hergestellt. der Anteil beträgt dabei bis zu 100 Prozent. Die Latexmischung wird in eine Form gefüllt, und erhitzt. Durch das Einsetzen von Heizstiften erhält die Schlafunterlage ihre charakteristischen Löcher. Latexmatratzen aus Naturmaterial bieten einen besseren Liegekomfort sowie eine höhere Punktelastizität.

Kaltschaummatratzen
Kaltschaummatratzen passen sich sehr gut an die Körperkonturen an, besitzen ein gutes Rückstellungs- und Federungsverhalten sowie eine optimale Punktelastizität. Geeignet sind sie vor allem für Schlafende, die gerne warm liegen und sich viel bewegen. Sie behalten auch bei einer Dauerbeanspruchung ihr Aussehen und ihre Funktionstüchtigkeit. Damit die optimale Lebensdauer und ein geringer Verschleiß garantiert sind, sollten Kaltschaummatratzen alle ein bis zwei Monate gewendet werden.

Matratzen